• MGX 21 2
    MGX-21
  • 000100 moto guzzi eldorado rosso
    Eldorado rosso
  • 000100 moto guzzi audace rosso
    Audace rosso
  • 440652 7881 big 05 V9 Bobber
    V9 Bobber
  • 440545 3494 big V9 roamer latdx
    V9 Roamer
  • v7 carbon 1024 Custom
    V7 III Carbon
  • moto guzzi v7 iii milano 2018 04
    V7 III Milano
  • V7 II Racer
    V7 II Racer
  • 000100 motoguzzi v7 II stone intese grey
    V7 II Stone

MOTO GUZZI: 4 faszinierende neue Modelle für 2016 !

2016 wird MOTO GUZZI seinen 95. Geburtstag feiern (Moto Guzzi wurde 1921 in Mandello del Lario am Ostufer des Lago di Como, nur wenige Kilometer südlich der Schweizer Grenze, gegründet). Seit einigen Jahren blüht die legendäre Marke mit dem stolzen Adler im Emblem dank vielen neuen, modernen und gleichzeitig unverwechselbaren Modellen – alle mit dem charakteristischen, quergestellten und luftgekühlten V2-Motor – wieder auf. Stark ansteigende Verkaufszahlen (insbesondere auch in der Schweiz) belegen die Anstrengungen des italienischen Herstellers. Für 2016 lässt MOTO GUZZI erneut ein wahres Feuerwerk an Neuheiten vom Stapel.

MOTO GUZZI V9 Roamer und V9 Bobber: 850 ccm Hubraum
Moto Guzzi V9 Roamer 01 WEBDie beiden neuen V9-Modelle Roamer und Bobber besitzen denselben, komplett neu gezeichneten V2-Motor. Natürlich ist er immer noch luftgekühlt und sitzt quer im Stahlrohrchassis, aber mit 850 ccm Hubraum, mehr Leistung und 62 Nm Drehmoment bereits bei 3000 U/min hebt er sich von den V7II-Antrieben ab. Die V9 Roamer ist die konventionellere Version, ein echtes Allroundbike für Frau und Mann, einfach in der Handhabung, mit klaren Linien und schnörkellosem Design.
     Moto Guzzi V9 Bopper 01 WEBDie V9 Bobber ist die sportlichere und trendigere Variante; mit dick besohlten 16-Zollrädern und tiefschwarzer Lackierung bietet sie sich als Basis zum Customizing und als Showbike für die Stadt geradezu an. Bei beiden Modellen kommen neue Produktionstechniken zum Einsatz, das Gesamtgewicht konnte so trotz des grösseren Motors auf nur 200 kg gesenkt werden. Alle Anzeigen sind in einem einzelnen neuen Rundinstrument zusammengefasst.
     Zur Standardausrüstung gehören bei V9 Roamer und V9 Bobber ABS, ein- und abschaltbare TraktionskontrolleDiebstahlsicherung und USB-Anschluss für die Verbindung mit der MG-MP Multimedia-Plattform und dem Smartphone. 

MOTO GUZZI V7 II Stornello: Auferstehung einer Legende
Moto Guzzi V7II Stornello 01 WEBDie Scrambler-Tradition von MOTO GUZZI reicht bis in die 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück. Die damalige Stornello (von 1960 bis 1974 in Programm) wollte nie ein Motocross-Bike sein, sondern ein verlässlicher und anspruchsloser Untersatz, der dank hochgezogener Auspuffanlage, langem Sattel und Stollenreifen auch leichten Geländeeinsatz nicht scheute.
     Moto Guzzi V7II Stornello 05 WEBDasselbe Konzept besitzt die neue V7II Stornello. Sie ist ebenfalls mit Offroadreifen, Speichenrädern, hoher Arrow-Auspuffanlage sowie einem flachen und langen Sattel ausgestattet, hinzu kommen diverse Aluminium-Teile (Schutzbleche, Offroad-Fussrasten, Abdeckung der Einspritzung).
     Moto Guzzi V7II Stornello 06 WEBOptisch auffällig sind der rot lackierte Rahmen und der weisse Stahlblech-Tank. ABS und Traktionskontrolle gehören zur Standardausrüstung, der V2-Motor mit 750 ccm Hubraum entstammt der V7II-Modellreihe. Das Gesamtgewicht der V7II Stornello beträgt nur 186 kg.
     Für die Stornello gibt es ein breites Zubehörangebot inklusive der MG-MP Multimedia-Plattform für das Smartphone. 

MOTO GUZZI MGX-21 Flying Fortress: Die Rollende Festung
MGX 21 Flying Fortress 2 WEB
Der Name Flying Fortress (deutsch: «Fliegende» bzw. «Rollende Festung») kündet es bereits an: Hier rollt ein Top-Cruiser der Schwergewichtsklasse heran! Bereits vor einem Jahr zeigte MOTO GUZZI einen Prototyp der MGX-21, in der zweiten Saisonhälfte 2016 kommt die im zur Zeit angesagten «Bagger-Style» – eines der wichtigsten Kennzeichen ist das niedrige, fliessende Heck mit integrierten Koffern – auf den Markt.
     Auffallend bei der MGX-21 Flying Fortress sind das spektakuläre 21 Zoll-Vorderrad mit Karbonabdeckung und das luxuriöse Cockpit mit Topausstattung inklusive Entertainment-System. Natürlich gehören ABS, einstellbare Traktionskontrolle (ausschaltbar), Ride-by-Wire und Tempomat zur Standardausrüstung.
     Als Antrieb dient der mächtige 1400ccm-V2 (der grösste je in Europa gebaute V2-Motor!), wie er auch weiterhin in der California-Baureihe, der Eldorado und der Audace zum Einsatz kommt. Der Motor erfüllt bereits alle Euro4-Anforderungen und erhielt eine neue, konsequent horizontal nach hinten führende Auspuffanlage.

MOTO GUZZI V7 II Racer: Neues Design
Moto Guzzi V7 II Racer 02 WEBDie V7 II Racer, das perfekte Strassensportmotorrad für den gepflegten Gentleman und die sportliche Lady – die Racer ist beim weiblichen Geschlecht sehr beliebt -, erhielt optisch ein frisches Design.
     Die bisherige Chrom-Lackierung des Tanks wird durch einen Mix aus Schwarz und Grau ersetzt (beides matt), hinzu kommen wie bisher diverse rot lackierte Flächen und Streifen. 

 

 

Moto Guzzi V7II Alce 02 WEB

 

 

MOTO GUZZI V7: Customizing-Programm erweitert
Moto Guzzi V7II Clubber 01 WEB
Das bereits bisher grosse Angebot für den individuellen Ausbau (Customizing) der diversen MOTO GUZZI V7-Modelle wurde weiter ausgebaut. Zusätzlich zu den bekannten Varianten «Scrambler», «Dark Rider», «Legend» und «Dapper» kommen neu «Clubber» (technische und optische Sport-Accessoires), «Alce» (technisches und optisches Offroad-Zubehör) sowie eine vor allem für Frauen gedachte Accessoires-Reihe mit niedrigeren Einzel- und Doppelsätteln, speziellen Tanklackierungen und weiterem spezifisch feminin orientiertem Zubehör hinzu.

 MOTO GUZZI: Mit Tradition und Innovation in die Saison 2016 !